Recht­li­che Betreu­ung Erwachsener

Rechtliche Betreuung Erwachsener

Ist ein Erwach­se­ner aus gesund­heit­li­chen Grün­den nicht mehr in der Lage, seine Ange­le­gen­hei­ten selbst zu regeln, erhält diese Per­son über das Amts­ge­richt eine recht­li­che Betreu­ung. Unsere Mit­ar­bei­te­rin­nen sind recht­li­che Betreue­rin­nen und beglei­ten diese Menschen.

Unsere Auf­ga­ben ori­en­tie­ren sich dabei am Hil­fe­be­darf der betreu­ten Per­son und wer­den vom Gericht fest­ge­legt. Die Auf­ga­ben­kreise rei­chen von der Gesund­heits­für­sorge, wenn z.B. eine Ope­ra­tion oder eine Unter­su­chung für jeman­den ansteht, der nicht mehr ein­wil­li­gen kann, über die Ver­mö­gens­sorge, bei der Kon­ten geführt, Gel­der ein­ge­teilt oder Schul­den regu­liert wer­den kön­nen, bis zu behörd­li­chen Ange­le­gen­hei­ten, z.B. wenn es um die Bean­tra­gung eines Pfle­ge­gra­des, eines Schwer­be­hin­der­ten­aus­wei­ses oder die Finan­zie­rung eines Heim­plat­zes geht. Die Auf­ga­ben­kreise sind so indi­vi­du­ell wie die Betreu­ten, mit denen wir es zu tun haben:

Ver­schie­dene Men­schen haben ver­schie­dene Bedürf­nisse. In unse­rem Fokus steht der betreute Mensch. Auch als Betreue­rin­nen sind wir nicht berech­tigt, Ent­schei­dun­gen gegen sei­nen Wil­len zu tref­fen – anders­herum ist die/der Betreute bis auf wenige Aus­nah­men auch nicht ent­mün­digt und darum in der Lage, Rechts­ge­schäfte abzu­schlie­ßen. Unsere Tätig­kei­ten wer­den vom Betreu­ungs­ge­richt kontrolliert.

Unsere Mit­ar­bei­te­rin­nen sind aus­schließ­lich Diplom Sozi­al­ar­bei­te­rin­nen und/ oder Sozi­al­päd­ago­gin­nen. Nur qua­li­fi­zierte Mit­ar­bei­te­rin­nen sind in der Lage, qua­li­ta­tiv sehr gute Arbeit zu leis­ten. Darum haben sich die sechs Bochu­mer Betreu­ungs­ver­eine im Jahr 2010 zusam­men­ge­schlos­sen und ein Qua­li­täts­hand­buch erstellt. Das Qua­li­täts­hand­buch kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den: Down­load­link zum Hand­buch Wir haben dabei Wert auf Kri­te­rien gelegt, die unsere Arbeit gut und bes­ser machen kön­nen. Das Hand­buch wird regel­mä­ßig fort­ge­schrie­ben und überprüft.

Gerne ste­hen wir Ihnen bei Fra­gen rund um das Thema „recht­li­che Betreu­ung“ zur Verfügung!

Menü